18. November 2017  
Tabelle
Damen Gruppe A
  S G Tore P
1.   Deutschland 5 5 72:9 15
2.   Tschechien 5 3 12:18 9
3.   Weissrussland 5 2 25:26 7
4.   Österreich 5 2 15:17 7
5.   Australien 5 1 17:31 5
6.   Trinidad & Tobago 5 0 8:48 0

» Tag 3   » Tag 2   » Tag 1

Deutschland und Tschechei vorne
In Gruppe A führt Deutschland mit der deutlich besseren Tordifferenz vor der Tschechischen Republik. Die Tschechinnen scheinen sich als Minimalistinnen für das Halbfinale zu qualifizieren: Mit nur 11 erzielten Toren gewannen sie bislang ihre drei Spiele und sind praktisch unter den besten vier der Welt. Am Freitag müssen die Tschechinnen ihren Platz noch gegen Österreich verteidigen, bevor es zum Abschluss zum Match mit Deutschland kommt. Um den dritten Platz spielen noch die Teams aus Australien, Österreich und Weissrussland.
In einem der spannendsten Damen-Spiele bislang war die Tschechische Republik gegen Australien mit 3:2 erfolgreich. Die 23-jährige Jana Springerova war mit zwei verwandelten Strafecken eindeutig die Matchwinnerin. In der letzten Spielminute vergaben die Australierinnen einen Siebenmeter und mussten sich einer knappen Niederlage fügen.
Die Österreicherinnen versagten den „Exotinnen“ aus Trinidad und Tobago den ersten Punktgewinn. Mit 7:2 gewannen die Damen aus der Alpenrepublik. Der Erfolg wurde gegen Mitte der zweiten Halbzeit sichergestellt, als sich die Österreicherinnen mit zwei Toren in zwei Minuten einen komfortablen Vier-Tore-Vorsprung herausarbeiteten. Irene Balik war mit drei Treffern erfolgreichste Torschützin.
Spannend bis zum Schluss war es in der Partie Österreich und Weissrussland. In den letzten vier Minuten gab es noch vier Tore zu sehen, davon drei für Weissrussland. Die Österreicherinnen kamen nur noch zur Ergebniskosmetik in der Schlussminute zum Endstand von 2:4.
Gegen Trinidad und Tobago waren die Tschechinnen mit 3:0 erfolgreich. Zwei Feldtore und eine verwandelte Strafecke genügten den Mitteleuropäerinnen zum Sieg gegen die Mittelamerikanerinnen.
In einem wiederum einseitigen Spiel besiegten die deutschen Damen die Australierinnen deutlich mit 19:2. Bereits zur Halbzeit führten die Deutschen mit neun Toren, so dass nicht annähernd ein spannendes Spiel wie zuvor bei den Herren zu Stande kam.

Berichte
» Damen Gruppe A
» Damen Gruppe B
» Herren Gruppe A
» Herren Gruppe B
» Damen Finale
» Herren Finale

Damen Gruppe A
» GER-AUT   8:2
» AUS-TRI   7:3
» BLR-CZE   2:5
» GER-BLR   14:3
» CZE-AUS   3:2
» TRI-AUT   2:7
» AUT-BLR   2:4
» CZE-TRI   3:0
» AUS-GER   2:19
» TRI-GER   2:19
» BLR-AUS   4:4
» AUT-CZE   2:1
» AUS-AUT   2:2
» GER-CZE   12:0
» BLR-TRI   12:1
© 2002, 2003 VVI • Impressum