24. November 2017  
Tabelle
Herren Gruppe A
  S G Tore P
1.   Deutschland 5 5 59:13 15
2.   Schweiz 5 3 37:21 9
3.   Kanada 5 2 24:25 8
4.   Tschechien 5 2 34:22 7
5.   Russland 5 1 10:37 4
6.   Neuseeland 5 0 4:50 0

» Tag 3   » Tag 2   » Tag 1  

Deutschland auf dem besten Weg zur Weltmeisterschaft
Nach dem ersten Spieltag führt Deutschland im Pool A mit 2 Siegen aus 2 Spielen vor Kanada (4 Punkte), Tschechien und der Schweiz (jeweils 3 Punkte). Für den letzten aus diesem Pool, Neuseeland, wird es schwer sein sich nach 2 verlorenen Spielen noch für dienächste Runde zu qualifizieren. Vielleicht schaffen es die Neuseeländer jedoch morgen gegen Kanada ihr erstes Tor zu schießen.
Die Herrenteams aus der Schweiz und Tschechien bestritten das Auftaktspiel. Den Tschechen gelang es schon früh die Führung zu übernehmen und das Spiel während der ersten Halbzeit zu kontrollieren. Die Schweizer konnten jedoch nach dem Seitenwechsel schnell ausgleichen durch zwei kurze Ecken von T. Grandchamp (SUI 10). Tschechien kämpfte weiter aber die Schweizer gaben das Spiel nicht mehr aus der Hand und siegten mit 9:5.
Das favorisierte Team aus Deutschland dominierte erwartungsgemäß sein erstes Gruppenspiel gegen Außenseiter Neuseeland und siegte 17:0. Es bestand kein Zweifel am Ausgang dieses Spiels, dass es aber 17 Tore und das nur auf einer Seite geben würde, konnte man nicht erwarten. Die Neuseeländer gaben ihr bestes waren jedoch chancenlos gegen den amtierenden Europameister.
Russland und Kanada trennen sich unenmtschieden 3:3. Kanada führte nach der ersten Halbzeit mit 3:1, aber Russland kämpfte weiter und glich 10 Minuten vor Schluss durch zwei kurze Ecken von R. Kholodov aus.
Kanada besiegt die Schweiz nach einem harten Kampf mit 5:4. Zwei gleichwertige Teams trafen in diesem Spiel aufeinander und niemand schenkte dem anderen etwas. Nur zwei Minuten vor dem Abpfiff gelang G. Singh der Siegtreffer für Kanada.
Neuseeland verliert auch das zweite Gruppenspiel mit 0:10 gegen Tschechien. Nach einem verhaltenen Start beider Mannschaften kamen die Tschechen mehr und mehr ins Spiel und schossen nach 10 Minuten den Führungstreffer. Bedingt durch mehrere kurze Ecken und ein vielseitiges Kombinationsspiel der Tschechen war Neuseeland zu jeder Zeit ohne wirkliche Torchance.
Deutschland siegt mit 16:0 über Russland. Wie schon in ihrem ersten Spiel bestimmten die deutschen Herren von der ersten Minute an das Spiel und waren den Russen zu jeder Zeit überlegen. In den nächsten Gruppenspielen gegen Tschechien und die Schweiz am morgigen Donnerstag muss Deutschland nun zeigen ob sie weiterhin den Pool A anführen wollen.

Berichte
» Damen Gruppe A
» Damen Gruppe B
» Herren Gruppe A
» Herren Gruppe B
» Damen Finale
» Herren Finale

Herren Gruppe A
» SUI-CZE   9:5
» NZL-GER   0:17
» RUS-CAN   3:3
» CAN-SUI   5:4
» CZE-NZL   10:0
» GER-RUS   16:0
» CAN-NZL   7:2
» CZE-GER   3:6
» RUS-SUI   0:7
» GER-SUI   9:6
» CZE-CAN   5:5
» RUS-NZL   5:0
» SUI-NZL   11:2
» RUS-CZE   2:11
» GER-CAN   11:4
© 2002, 2003 VVI • Impressum